Neuigkeiten

Aalregatta 2018

1. Lauf zum Grömitzer Hafenpokal

Am Samstag den 26.05.2018 findet die 18. Aalregatta der WSV-Lenste statt. Der Kurs führt in der Lübecker Bucht um feste Seezeichen und hat eine Länge vonca. 15 – 20 Seemeilen. Gestartet wird zuschauerfreundlich nahe der Seebrücke um 11:00 Uhr. So können die Urlaubsgäste den Start der Regattateilnehmer hautnah verfolgen. Bei unserer ’Jedermann-Regatta’ ist jeder herzlich willkommen, auch wenn er bisher noch kein eRegattaerfahrung gesammelt hat. Gern beantwortetunser Regattaausschuss die Fragen von interessierten Seglern. Die Wertung erfolgt in 4 Wertungsklassen nach Yardstick von 80 – 120. Die WSVL hat die YS-Zahlen von vorher 90, auf jetzt 80 – 120 nach unten korrigiert, um auch größeren Yachten die Teilnahme zu ermöglichen. Die Skipper der drei punktbesten Yachten jeder Klasse erhalten einen Pokal, alle übrigen Skipper einen Erinnerungspreis. Ferner wird für die Yacht „First ship home“ nach gesegelter und auch nach berechneter Zeit ein zusätzlicher Pokal vergeben.

Ausschreibungen und Anmeldungen können unter www.wsv-lenste.de heruntergeladen werden. Außerdem sind die Anmeldungen im Grömitzer Segel-Club oder beim Hafenmeister erhältlich. Anmeldungen werden am Samstag den 19.05.2018 von 19:00 – 21:00 Uhr im Grömitzer Segel- Club vom Regattaausschuss entgegengenommen. Nachmeldungen sind bis spätestens am Freitag den 25.05.2018 – ohne Vergütung – von 19:00 – 21:00 Uhr im Grömitzer Segel-Club möglich. Die Lenster Aalregatta hält was Sie verspricht! Jeder Skipper bekommt - mit freundlicher Unterstützung durch den Tourismus-Service Grömitz - traditionell zwei frisch geräucherte Aale. So kann sich jeder Skipper als Sieger fühlen. Um 19:00 Uhr findet im Clubhaus des Grömitzer Segel-Clubs ein gemeinsames Essen mit anschließender Siegerehrung statt.








Lenster Kanne 2018

2. Lauf zum Grömitzer Hafenpokal

Am Samstag den 11.08.2018 findet die 23. Lenster Kanne der WSV-Lenstestatt. Der Kurs führt in der LübeckerBucht um feste Seezeichen und hat eineLänge von ca. 15 – 20 Seemeilen. Gestartet wird zuschauerfreundlich naheder Seebrücke um 11:00 Uhr. So können die Urlaubsgäste den Start der Regattateilnehmer hautnah verfolgen. Bei unserer ’Jedermann-Regatta’ ist jeder herzlich willkommen, auch wenn er bisher noch keine Regattaerfahrung gesammelt hat. Gern beantwortet unser Regattaausschuss die Fragen von interessierten Seglern. Die Wertung erfolgt in 4 Wertungsklassen nach Yardstick von 80 – 120. Die WSVL hat die YS-Zahlen von vorher 90, auf jetzt 80 – 120 nach unten korrigiert, um auch größeren Yachten die Teilnahme zu ermöglichen. Die Skipper der drei punktbesten Yachten jeder Klasse erhalten einen Pokal, alle übrigen Skipper einen Erinnerungspreis. Ferner wird für die Yacht „First ship home“ nach gesegelter und auch nach berechneter Zeit ein zusätzlicher Pokal vergeben.

Ausschreibungen und Anmeldungen können unter www.wsv-lenste.de heruntergeladen werden. Außerdem sind die Anmeldungen im Grömitzer Segel-Club oder beim Hafenmeister erhältlich. Anmeldungen werden am Samstag den 04.08.2018 von 19:00 – 21:00 Uhr im Grömitzer Segel- Club vom Regattaausschuss entgegengenommen. Nachmeldungen sind bis spätestens am Freitag den 10.08.2018 – ohne Vergütung – von 19:00 – 21:00 Uhr im Grömitzer Segel-Club möglich.Um 19:00 Uhr findet im Clubhaus des Grömitzer Segel-Clubs ein gemeinsames Essen mit anschließender Siegerehrung statt, Hier wird auch der Grömitzer Hafenpokal an den Gesamtsieger der Hafenpokal-Wertung übergeben.








Highlightveranstaltungen 2018

Das neue Jahr hat zwar gerade erst begonnen, in die künftige Wochenend- und Urlaubsplanung sollte man jedoch am besten jetzt schon einsteigen. Bei mehr als 5000 kleinen und großen Veranstaltungen im Jahr und rund 50 bestätigen Highlightveranstaltungen fällt die Wahl schwer, welche Reisezeit für einen Grömitz-Urlaub die Beste sein soll. Von kleinen Künstlerfesten über riesige Höhenfeuerwerke über dem Meer bis hin zu Sportveranstaltungen wie der XLETIX Challenge ist im Jahr 2018 wieder einiges los im Ostseebad der Sonnenseite. Überzeugen Sie sich selbst und zücken Sie am besten direkt den Kalender, um sich die wichtigsten Termine bereits jetzt einzutragen.

 

Los geht das bunte Veranstaltungsjahr schon am zweiten Februarwochenende. Mit Mona Harry und einem Poetry-Slam-Abend am 9. Februar in der Strandhalle wird das Wochenende eingeläutet. Mit ihrem „Liebesgedicht an den Norden“ ist sie deutschlandweit bekannt geworden und macht an diesem Winterwochenende gemeinsam mit Kompagnon Helge Albrecht Halt in Grömitz. Direkt im Anschluss wird am 10. Februar gemeinsam das „Strandfeuer à la Biikebrennen“ entzündet, um die letzten Wintergeister zu verjagen. Ganz traditionell wärmt man sich im Anschluss bei leckeren Grünkohlgerichten auf.

 

Nach frühlingshaften Osterfeiertagen für die ganze Familie Anfang April und dem traditionellen Tanz in den Mai feiert Grömitz auch 2018 am ersten Maiwochenende den „Weltfrischbrötchentag“. Am 5. Mai dreht sich hier alles rund um den Kult-Snack der Ostseeküste, der mit maritimer Live-Musik und modernen Kreationen gefeiert wird.  All‘ diejenigen, die es aufs und ans Wasser zieht, kommen im Mai ebenso auf ihre Kosten. Bei der Super-Sail Tour (18. – 21. Mai) und dem Deutschen Windsurf Cup (31. Mai – 3. Juni) wimmelt es nur so von bunten Segeln vor der Küste Grömitz‘.

 

Das wohl schönste, kostenfreie Musik-Open-Air an der Ostseeküste findet am 8./9. Juni statt. Bei „Musik über dem Meer“ können Gaste mit einem Cocktail in der Hand und den Füßen im Sand einem Musikprogramm mit national bekannten Stars lauschen. Seien Sie gespannt, wen wir in diesem Jahr auf der Bühne neben der Seebrücke begrüßen dürfen!

 

Vom 18. Juli bis zum 22. August verwandelt sich jeden Mittwoch eine andere Location zu einem wahren Sommernachtstraum. Ob Lichtinstallationen im Klosterhof, Feuerwerk am Lensterstrand oder Lasershow im Kurpark – die Grömitzer Sommernächte überraschen jede Woche aufs Neue.

 

Wenn die Flaniermeile von Grömitz vom 19. – 22. Juli in eine farbenprächtige Künstlerpromenade verwandelt wird, dann ist eines klar: die „GRÖMENADE“ hält Einzug im Ostseebad der Sonnenseite. Internationale Artisten, Gaukler, Jongleure und Musiker warten dieser Tage nur darauf, ihre Zuschauer zu verzaubern und begeistern. Hinzu kommen kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt.

 

Maritim und typisch nordisch geht es während der Hafenfesttage (25. – 29. Juli) im Yachthafen zu. Als Auftakt in die Hafenfesttage wird am Abend des 25. Julis die „Grömitzer Sommernacht“ mit Live-Musik in einzigartiger Kulisse gefeiert. Mit echten Seemanns-Shantys, knackigen Fischbrötchen und Bootsbesichtigungen hält der Hafen während der Festtage ein Programm für echte Ostseefans bereit.

 

Ein absolutes Saisonhighlight wartet am 31. August auf alle Grömitzer und Gäste – das beliebte Höhenfeuerwerk Ostsee in Flammen. Die Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren zu einer wahren Legende gemausert und geht natürlich auch 2018 in die nächste Runde. Wir sind uns sicher: das Feuerwerk wird nicht nur den Himmel und die Ostsee, sondern auch zahlreiche Zuschauer erneut zum Strahlen bringen.

 

Sportfreaks und Erlebnishungrige sind am 15./16. September genau richtig in Grömitz. Die XLETIX Challenge schlägt auch 2018 wieder ihre Zelte im Ostseebad auf und verwandelt Ort und Strand in einem aktionsreichen Hindernisparcours. Die Laufstrecke kann von den Zuschauern live verfolgt werden, so dass Spaß und Spannung auch ohne schweißtreibende Hindernisse garantiert sind.

 

Nicht nur in der Hauptsaison, auch während der Herbst- und Winterzeit hat sich das Ostseebad einiges an Veranstaltungen einfallen lassen. Beim Farbenmeer vom 10. – 17. Oktober dreht sich in Grömitz alles rund um die Familien. Während der bunten Erlebniswoche warten zahlreiche Aktionen und ein großes Drachenfest, welches den Himmel in bunte Farben tauchen wird.

Nur kurze Zeit später bringt das Lichtermeer (24. – 28. Oktober) den Herbst erneut zum Strahlen. Eintauchen in eine Welt des Lichtes und den Strand von einer ganz neuen Seite erleben. Grömitz wird bunt, feurig und einfach wunderschön.

 

Getreu dem Motto „Schlemmen, genießen und erleben“ laden die Grömitzer Gastronomen von November bis Dezember erneut zu den Grömettagen ein, um das Beste aus Kulinarik und Unterhaltung zu verbinden und gemeinsam einen stimmungsvollen Winterabend voller Saus und Braus zu verbringen.

 

Alle Veranstaltungstermine im Überblick finden Sie online unter http://bit.ly/2EYVxHs sowie im Flyer „Volles Programm 2018“ unter http://bit.ly/2CUSO16

 

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie zum Tourismus-Service Grömitz erhalten Sie online unter www.groemitz.de sowie telefonisch unter 04562 – 25 60. 









Infos für Wassermotorräder

Sonderregeln zum Befahren der Neustädter Bucht der Wasserschutzpolizei des Landes Schleswig-Holstein

  • Wassermotorräder müssen immer mit einer sicheren Geschwindigkeit fahren.
  • Sie haben ihre Geschwindigkeit rechtzeitig so weit zu vermindern, um Gefährdungen durch Sog und Wellenschlag zu vermeiden.
  • Wassermotorräder sind gegenüber allen anderen Fahrzeugen ausweichpflichtig.
  • Das Befahren des Fahrwassers und innerhalb der gekennzeichneten Badegebiete ist verboten.
  • Außerhalb des Fahrwassers dürfen Wassermotorräder vor Stellen mit erkennbarem Badebetrieb in einem Abstand von weniger als 500 Metern vom Ufer nicht schneller als 8 km/h (4,3 Seemeilen) fahren.

Außerhalb des Fahrwassers ist es Wassermotorrädern verboten, in einem Abstand von 200 m vor Hafeneinfahrten, Anlegestellen (hierzu zählen auch die Seebrücken) und Liegestellen zu fahren.
Ausnahme: Soweit der Bereich ausschließlich zum Verlassen oder Anlaufen des Liegeplatzes oder der Wasserungsstelle befahren wird, ist dies erlaubt. In diesem Fall ist auf kürzestem Weg bei klar erkennbarem Geradeauskurs nicht schneller als 8 km/h zufahren.

Es besteht ein Nachtfahrverbot für Wassermotorräder. 




Eine Besonderheit stellt das Befahren der Neustädter Bucht dar


Im Bereich westlich der Verbindungslinie zwischen dem Leuchtturm Pelzerhaken, der Position 53°59,55’ N; 11°00,00‘ E an Land nordwestlich Groß Schwanensee sowie der Verbindunglinie zwischen den beiden Molenköpfen vor Travemünde auf der Trave bei Kilometer 27 wurde eine Lärmbegrenzung eingeführt.

  • In diesem Bereich darf der höchstmögliche Schalldruckpegel eines Sportfahrzeugs mit Antriebsmaschine und Wassermotorräder nicht höher als 75 dB(A) sein.
  • Soweit ein Fahrzeug mit zwei oder mehr Antriebsmaschinen ausgerüstet ist, darf der höchstmögliche Schalldruckpegel nicht höher als 78 dB(A) sein.
  • Sollte der höchstmögliche Schalldruckpegel überschritten werden, kann eine Schalldruckprüfung angeordnet und ein Befahrensverbot ausgesprochen werden.




Der Wassersport ist ein herrliches Freizeitvergnügen. Verhalten Sie sich bitte immer verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll.